THE WALL

THE WALL

2014
Skulptur
Fundmaterial
343 x 743 cm

Die eigens für die Ausstellung TOGETHER im Kunstverein Neukölln entwickelte Installation „For Ellen“ (2014) versteht ETAW als ein räumliches Gemälde aus Holz, Metall und anderen farbigen Materialien, das auf Raumkoordinaten und Fluchtlinien des Ausstellungsortes reagiert und sich in diesen einschreibt. So werden ETAWs Arbeiten mitunter nahezu integrale Bestandteile ihres „Wirts“, bleiben immer aber auch gleichermaßen als „parasitäre“ Eingriffe erkennbar. Einzelne Elemente des architektonisch angelegten Settings für den Ausstellungsraum lassen durchaus an Raumgestaltung, Trennwände oder sogar Möbel denken, so wie man sich auch das ganze „Bild“ im Kontext eines Warteraums, eines Wohnzimmers oder Foyers vorstellen könnte. Die unterschiedlichen Materialien sind – ähnlich wie Verschalungen, Mauern und Wände – als architektonischen Elemente eingesetzt. Sie generieren den Eindruck eines Raums, der einerseits funktionalen Alltag suggeriert, es andererseits aber eben nicht ist.

Details:

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!